Registrieren

Einwilligung in die Verarbeitung personenbezogener Daten für die Teilnahme an der Panelgemeinschaft

Ziel und Zweckbestimmung der Datenverarbeitungen, Umfang der Einwilligungserklärung

Die von der Bilendi GmbH, Uhlandstraße 47, 10719 Berlin ("Bilendi") erfragten personenbezogenen Daten und Angaben werden für die Einladung zu Markt- und Meinungsforschungsumfragen einschließlich deren Vergütung sowie zur Erforschung der Werbewirkung von Online-Werbung erhoben, verarbeitet und genutzt.

Die Bilendi führt auch für sich und andere, ihr vertraglich verbundene Unternehmen aus der Markt- und Meinungsforschung oder namhafte Markenhersteller (im Folgenden „Dritte“) Markt- und Meinungsforschungsumfragen durch. In diesen Fällen werden Ihre Daten nur pseudonymisiert, d. h. unter einer Umfrage-Kennnummer getrennt von den übrigen Daten der Bilendi verarbeitet.

Nachfolgend ist näher beschrieben, wie diese Datenverarbeitung genau abläuft. Ansonsten erfolgt die Datenverarbeitung wie in den Datenschutzhinweisen beschrieben.

Damit Sie ein Teilnehmer der Panelgemeinschaft mit einem vertraglichen Vergütungsanspruch werden können, benötigt die Bilendi Ihre Einwilligung in die folgenden Datenverarbeitungen:

1. Registrierungsdaten

Bei der Registrierung zunächst die sog. Stammdaten des Teilnehmers (Name, Adresse, E-Mail-Adresse und Passwort, Geburtsdatum) sowie weitere Zusatzinformationen zur Person (z.B. Kontoverbindungen). Diese Daten werden zu Abrechnungszwecken benötigt. Wir nutzen Ihre Kontaktdaten auch, um im Zusammenhang mit Ihrer Mitgliedschaft in der Panelgemeinschaft mit Ihnen in Kontakt zu treten, etwa um Sie über Änderungen an der Website oder über Ergebnisse von Mitgliederbefragungen zu informieren oder Sie an die Aktualisierung Ihrer Profildaten zu erinnern. Wenn Sie diese Daten nicht bereitstellen, können Sie kein Mitglied der Panelgemeinschaft werden.

2. Screenings der Bilendi für Einladungen zu Umfragen

Die Bilendi lädt Sie zu einzelnen Markt- und Meinungsforschungsumfragen z.B. per E-Mail, Telefon oder SMS ein. Dies sind Umfragen Dritter (Kunden der Bilendi), im Regelfall namhafte Unternehmen aus dem Bereich der Markt- und Meinungsforschung sowie Markenartikelhersteller.

Zur Auswahl geeigneter Teilnehmer für diese Einladungen führt die Bilendi nach der Registrierung weitere Datenerhebungen in Form eigener Umfragen durch, sogenannte Screenings. Dabei werden Angaben erfragt, die für die Zwecke der Markt- und Meinungsforschung relevant sind wie z. B. Angaben zum Geschlecht, Einkommen, Kaufverhalten, Markenwissen, Besitz von Kraftfahrzeugen oder Haustieren etc.

Dazu können auch besondere Kategorien personenbezogener Daten im Sinne des Datenschutzrechts gehören (Art. 9 DSGVO), wie z. B. Angaben über die ethnische Herkunft, politische Meinungen, religiöse und weltanschauliche Überzeugungen, Gewerkschaftszugehörigkeit, Gesundheit oder Sexualleben.

Diese Daten – die „Screening-Daten“ – dienen der Zusammenstellung von Zielgruppen für Umfragen, auf deren Basis Einladungen zur Teilnahme an Umfragen an die Teilnehmer verschickt werden.

Die Screening-Daten werden getrennt von den Registrierungsdaten zu einer ID-Nummer des Teilnehmers („Panelisten-ID“) gespeichert und von der Bilendi daher ausschließlich in pseudonymisierter Form verarbeitet und ausgewertet. Die Panelisten-ID wird nur für interne Prozesse der Bilendi genutzt und nicht an Dritte weitergegeben.

Die Beantwortung der Screening-Fragen ist stets freiwillig. Sie ist nicht erforderlich, um Teilnehmer der Panelgemeinschaft sein oder bleiben zu können. Bei nur wenigen Angaben kann die Bilendi Sie jedoch möglicherweise nur zu wenigen vergüteten Markt- und Meinungsforschungsumfragen einladen.

3. Einladung zu und Durchführung von Markt- und Meinungsforschungsumfragen

Die Bilendi lädt Sie zu Markt- und Meinungsforschungsumfragen z.B. per E-Mail, Telefon oder SMS ein. Diese Umfragen werden entweder von Dritten, von der Bilendi im Auftrag Dritter oder in eigener Verantwortung der Bilendi durchgeführt.

Die Screening- und Umfragedaten werden ggf. auch zusammengeführt und verarbeitet, um dem Dritten zusätzlich zu den in seinem Auftrag erhobenen Umfragedaten weitere Zusatzangaben (z. B. Postleitzahlen, Geschlecht, Alter, Hobbys, Besitz von Autos oder Haustieren etc.) aus den Screening-Daten der Bilendi zur Verfügung zu stellen. Dies erfolgt jedoch nur pseudonymisiert, d.h. die Bilendi übermittelt dem Dritten keine personenidentifizierenden Angaben (z.B. Name, E-Mail-Adresse).

Die Teilnahme an Umfragen und die Beantwortung der Fragen aller Umfragen ist stets freiwillig. Sie ist nicht erforderlich, um Teilnehmer der Panelgemeinschaft sein oder bleiben zu können. Werden keine oder nur wenige Angaben gemacht, kann sich aber der Vergütungsanspruch für die Markt- und Meinungsforschungsumfrage reduzieren oder z. B. bei Abbruch der Befragung wegen fehlender Angaben ganz entfallen.

4. Erforschung der Werbewirkung von Online-Werbung

Die Bilendi setzt Cookies oder ähnliche Verfahren im Auftrag Dritter ein, auf deren Basis der Dritte ermitteln kann, ob seine Webseiten oder Werbung (oder Webseiten/Werbung von Vertragspartnern des Dritten) von einem Teilnehmer aufgerufen oder angesehen wurde. Anhand des Cookies kann der Dritte ggf. auch das weitere Nutzerverhalten ermitteln und analysieren, z.B. ob eine Werbung angeklickt wurde oder die Verweildauer auf der Website ("Tracking"). Nähere Informationen zu Cookies finden Sie in den Datenschutzhinweisen. Die Cookies können von der Bilendi nur für bestimmte Teilnehmergruppen gesetzt werden (z.B. „Katzenbesitzer über 40 Jahre“). Dann weiß der Dritte anhand des Cookies, dass seine Seite bzw. Werbung von einem Teilnehmer gesehen wurde, der dieser Gruppe angehört. Die Cookies können von Bilendi ggf. auch um weitere Einzelangaben aus den Screening-Daten ergänzt werden (z.B. Alter, Geschlecht, Region, Bildungsstand, Haushaltsstruktur des Teilnehmers). Dann weiß der Dritte anhand des Cookies z.B., dass seine Seite bzw. Werbung von einem Teilnehmer gesehen wurde, der über 40 Jahre alt ist. Dies erfolgt jedoch nur pseudonymisiert, d.h. die Bilendi übermittelt dem Dritten keine personenidentifizierenden Angaben (z.B. Name, E-Mail-Adresse).

Der Dritte nutzt diese Informationen zur Erforschung der Werbewirkung von Online-Werbung, z.B. um den Teilnehmern zielgruppenspezifische Werbung anzuzeigen und dann zu analysieren, auf welchen Websites Dritter, wann, wie oft und wie lange den Teilnehmern eine bestimmte Werbung gezeigt wurde sowie darüber statistische Auswertungen durchzuführen.

Diese Informationen können auch genutzt werden, um Teilnehmer gezielt zu Umfragen einzuladen. So kann z.B. der Dritte an die Bilendi die Cookie-IDs aller seiner Website-Besucher übermitteln, die eine bestimmte Werbung gesehen oder darauf geklickt haben. Die Bilendi kann diese Cookie-IDs dann wiederum ihren Teilnehmern zuordnen und diese Teilnehmer gezielt zu Umfragen einladen.

Die Bilendi kann Informationen, dass ein Teilnehmer eine bestimmte Website oder Werbung Dritter gesehen oder aufgerufen hat, auch ihren eigenen Screening-Daten hinzufügen und für eigene Einladungen und Umfragen weiter verarbeiten wie oben unter Ziff. 3 beschrieben.

Die Teilnahme an diesem Verfahren ist freiwillig. Teilnehmer, die nicht an diesem Verfahren teilnehmen möchten, haben jederzeit die Gelegenheit, sich im Log-In Bereich von meinungsplatz.net von diesem Verfahren abzumelden.

5. Datenübermittlung an Unternehmen der Bilendi-Gruppe und deren engste Kooperationspartner

Auf die von der Bilendi in eigener Verantwortung gespeicherten Daten haben auch die anderen Unternehmen der Bilendi-Unternehmensgruppe (Bilendi) und deren engste Kooperationspartner Zugriff. Ansonsten werden von der Bilendi weder Kontaktdaten noch andere zur Identifikation der Teilnehmer geeignete Daten und Angaben an Dritte übermittelt.

Für den Fall eines Wechsels des Betreibers, wie in den AGB beschrieben, willigt der Teilnehmer ein, die zu seiner Person gespeicherten Daten und Angaben an den neuen Betreiber zu übermitteln. Er stimmt deren Übermittlung sowie Verarbeitung und Nutzung beim neuen Betreiber zu, soweit sie ausschließlich für die hier genannten Zwecke erfolgt. Dies gilt gegebenenfalls auch für gespeicherte besonders sensible Arten personenbezogener Daten.

6. Einwilligung, Widerruf und Löschung der Daten

Sie willigen in die oben beschriebenen Verarbeitungen ihrer personenbezogenen Daten und Angaben für die Dauer der Teilnahme an der Panelgemeinschaft der Bilendi ein.

Diese Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden, insbesondere durch Löschung der Registrierung als Teilnehmer. Wird die Einwilligung widerrufen, veranlasst die Bilendi die Löschung aller Ihrer personenbezogenen Daten und Angaben. Damit sind Einladungen zu oder eine Teilnahme an Markt- und Meinungsforschungsumfragen nicht mehr möglich. Solange dies zu Revisionszwecken oder aufgrund gesetzlicher Vorschriften erforderlich ist, können personenbezogene Daten und Angaben in gesperrter Form gespeichert bleiben. Die nach Handels- und Steuerrecht erforderlichen Informationen bewahren wir für die gesetzlich bestimmten Zeiträume auf (regelmäßig zehn Jahre ab Abrechnung).